google-site-verification: google14f6b6938cec2923.html
Immobilienfinanzierung - Bau-Privatkredit - Konsumerkredit
Kauf - Bau - Anschlussfinanzierung - KfW-Mittel - Umschuldung 

Der Bau-Privatkredit zur Finanzierung der Bau-/Kaufnebenkosten
"Die 112%-Finanzierung"

Gerade beim Kauf einer Bestandsimmobilie kommt es heute auf "Schnelligkeit" an. Die aktuelle Zinssituation sorgt dafür, dass die monatliche Finanzierungsbelastung meinst nicht wesentlich höher ist als die aktuelle Netto-Kaltmiete. Das wiederum bedeuetet im Umkehrschluss, dass es am Immobilienmarkt mehr KaufInteressenten als Bestandsimmobilien gibt. Wer sich also schon länger mit diesem Gedanken trägt, sollte sich umgehend gut vorbereiten und wissen, was finanztechnisch machbar ist. Denn nur so kann man beim Verkäufer, ob mit oder ohne Makler, seine ernsten Kaufabsichten bekunden.

Ohne diese sorgfältige und besonnene Vorbereitung geht wichtige Zeit verloren. Machen Sie sich auch darauf gefasst, dass andere Interessenten den Kaufpreis erhöhen, um die Zusage des Verkäufers/Makler zu bekommen. Kennen Sie Ihre Grenzen!
An anderer Stelle (Bestandsimmobilie) werde ich auf diesen Vorbereitungspunkt tiefergehend eingehen.

Kommen wir aber auf die 112% Finanzierung.
Viele Kreditinstitute und Versicherungen haben ihre eigenen Grundsätze und Maßstäbe. Hier wird nur bis 90%finanziert, dort bis max. 100%, andere (meist Hausbanken) bei guter Bonität auch schon mal die Gesamtkosten, also ohne Eigenkapital-einsatz. Wird jedoch neben den Kaufnebenkosten noch Kapital für Renovierungsmaßnahmen benötigt, wird es sogar hier eng.

Für solche Kaufinteressenten, also die ohne Eigenkapital, gibt es den sogenanntes "Bau-Privatkredit", der nur im Zusammen-hang mit dem Bau oder Kauf einer Immobilie gewährt wird. Der Zinssatz ist zwar nicht wirklich attraktiv, jedoch wird dieser Kredit beim Beleihungsauslauf nicht mit angerechnet, was für die Zinsermittlung der Haupthypothek ganz wichtig ist. Finanziert werden hierdurch u.a. die Grunderwerbssteuer von 6,5% (NRW), 2% Notar- und Gerichtskosten und Maklerkosten von ab 3,57%, je nach Region auch mehr. Das alles vom Kaufpreis ausgehend.

Auch hier ist anzumerken, dass ein Bau-Privatkredit der SCHUFA gemeldet wird und sich entsprechend auf Ihren Scorewert auswirken wird. Bei einer Baufinanzierung werden bestehende Restschulden von Privatkrediten (also auch der Bau-Privatkredit) auf die Finanzierungssumme (Hypothek) hinzugerechnet.